Du möchtest ein Ziel erreichen, ein Problem lösen, auf eine spezielle Art leben oder einen bestimmten Zustand herstellen?

Dann stelle dir zuerst die Frage: nehme ich mich überhaupt als den Menschen wahr, der das erreichen wird?

Sich WAHR-nehmen. Also für wahr zu nehmen, dass ich überhaupt der Mensch bin, der das erreichen kann – und wird.

Keine Selbstzweifel, bitte! Natürlich kannst du es erreichen.

Entscheidend ist nur, dass du dich auch tatsächlich als das wahrnimmst, was du bist: als eine Person, ein Mensch, auf dem Weg zu diesem speziellen Ziel, das du dir gesteckt hast.

Du kannst auf dem Weg lernen, besser werden, Niederschläge einstecken, dich weiterentwickeln, selbstsicherer werden,… und doch bist es die gesamte Zeit du selbst, wirst du selbst es sein, der°die dieses Ziel erreicht.

Nimmst du dich also jetzt schon als diese Person WAHR? Spürst du dich, spürst du es, dass DU es bist?

Das ist ein guter erster Schritt. Eine schöne Sache, um damit am Morgen, gleich nach dem Aufwachen zu beginnen: mich als diejenige Person wahrzunehmen, die sich auf diesem ganz speziellen Weg befindet.

Mich als die Person wahr-zunehmen, die dieses Ziel erreichen, dieses Problem lösen, auf diese spezielle Art leben, diesen bestimmten Zustand herstellen wird, die das erreichen wird, was sie – was ICH (!) – will.

ICH bin es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.